Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

WTP-Filtergehäuse: Schützen, Filtern, Überwachen

Kategorie:
Thema:
Autor: Isabell Hochstrat

WTP-Filtergehäuse besitzen einen schwarzen oder weißen Polypropylen-Kopf (PP) mit transparentem Unterteil aus Polyester (PET) oder weißem Unterteil aus PP.
Foto: Martin Wolf Wagner
WTP-Kerzenfiltergehäuse aus Kunststoff
10.08.2023 Ι Ausgestattet mit porösen PE-Filterelementen oder mit Edelstahlsiebelementen sorgen die WTP-Kunststoffgehäuse von Wolftechnik für verlässliche Sauberkeit im Prozess und in der Anlage.

Die Miniatur-Kerzenfiltergehäuse des Unternehmens Wolftechnik mit porösen PE-Filterelementen oder Edelstahlsiebelementen eignen sich zum Beispiel als Schutzfilter für Analyse- und Messgeräte. Die Installation ist einfach. Die Edelstahlsiebe sind leicht auszubauen. Verunreinigungen können mit Wasser abgespült werden. Nach dem Einbau ist die Messzelle sofort optimal geschützt.

Breite Anwendungspalette

Dass WTP-Filtergehäuse und -Elemente vielseitig einsetzbar sind, zeigt die Anwendungspalette. Neben dem Einsatz als Schutzfilter für Messzellen eignen sie sich genauso gut als Feinfilter für Kühlkreisläufe, Siebfilter für kleine Durchsatzmengen, Endfilter vor Abfüllung, Saugfilter vor Pumpen, Polizeifilter zur Überwachung von Schmutzfrachten oder als Bypassfilter zur optischen Kontrolle vor Einleitung.

WTP-Filtergehäuse sind für ein Filterelement (PE-Element oder PP-Stützkern mit Edelstahlgewebeelement) ausgelegt. Der maximale Betriebsdruck beträgt 10 bar bei 20 °C. Die maximale Betriebstemperatur 50 °C bei 4 bar. Die Durchsatzleistung richtet sich nach der Größe der Anschlüsse, der Länge des Unterteils und der Schmutzfracht und Viskosität des Mediums.

Gehäuse in vielfältigen Größen

Die kleinen Filtergehäuse besitzen einen schwarzen oder weißen Polypropylen-Kopf (PP) mit transparentem Unterteil aus Polyester (PET) oder weißem Unterteil aus PP. Die Filterköpfe der Serien WTPS und WTPM sind von ⅛“ bis ½“ Innengewinde lieferbar und können wahlweise mit kurzem oder langem Unterteil kombiniert werden. Das Unterteil der Serie WTPL ist in nur einer Länge verfügbar und kann mit Filterköpfen der Größe ⅜“ bis ¾“ Innengewinde kombiniert werden.

Alle WTP-Kunststoffgehäuse können mit einem Filterelement aus porösem PE in den Filterfeinheiten 5 μm, 35 μm, 50 μm, 80 μm und 100 μm oder mit PP-Stützkörper und Edelstahlsiebelement in 50 μm, 100 μm oder 300 μm ausgestattet werden. Die Edelstahlsiebelemente sind nach der Reinigung wiederverwendbar. Zur Montage der Gehäuse ist ein Haltewinkel-Set aus Edelstahl mit Befestigungsschrauben als Zubehör erhältlich.

Merkmale auf einen Blick

  • Kunststoff-Filtergehäuse für kleine Durchflussmengen mit schwarzem oder weißem Kopf und
    transparentem oder weißem Unterteil
  • Filterelemente aus porösem PE (5 μm bis 100 μm) oder PP-Stützkern mit Edelstahlsiebelement (50
    μm bis 300 μm)
  • Inline-Anordnung von Eintritt und Austritt mit Innengewindeanschluss ⅛“, ¼“, ⅜“, ½“ oder ¾“
  • Haltewinkel-Set aus Edelstahl zur Wandmontage als Zubehör

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasseraufbereitung in Aquakulturen aus einer Hand
Regenwasserspezialist erweitert Angebot für effiziente Wassernutzung