Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Mobiler Luftreiniger: HEPA-Filter sorgt für saubere Luft

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

Der neue mobile Luftreiniger "Purifiair.620" von Denios. (Quelle: Denios)

Fast 90 Prozent der Zeit verbringen die meisten Menschen in unseren Breiten in geschlossenen Räumen – sei es die Arztpraxis, das Büro, die Werkstatt, die Fabrik oder die Schule. Doch nicht überall kann immer im ausreichenden Maße gelüftet werden, um die Anzahl an Viren in der Luft zu verringern. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua) empfiehlt daher, Luftreiniger als ergänzende Maßnahme in besonderen Situationen in Erwägung zu ziehen, um das Ansteckungsrisiko insbesondere mit dem SARS-CoV-2 Virus zu minimieren. Der neue mobile Luftreiniger “Purifiair.620” von Denios verspricht deshalb, Viren- und Schadstoffbelastungen in der Raumluft mit einer Effizienz von 99,995 % zurückhalten. Das Gerät soll eine Ergänzung zu bestehenden Hygienekonzepten bieten, die eine Frischluftversorgung auch durch technische Belüftung insbesondere von kleinen Räumen vorsehen, um einer erhöhten Viren- und Schadstoffkonzentration entgegenzuwirken.

Saubere Luft dank HEPA-Filter

Der Luftreiniger leistet einen Volumenstrom von 160 bis zu 620 m³/h (5 Betriebsstufen) und ist laut Hersteller für ca. 100 m³ Raumvolumen (entspricht einer Raumfläche von 40 m² bei einer Raumhöhe von 2,5 m) geeignet. Damit ist das Gerät ideal in kleineren Räumen mit unzureichender Lüftung wie z. B. in Schulen, Kitas, Gastronomie, Arztpraxen, Werkstätten und Büros flexibel, platzsparend und sofort einsetzbar. Um mit Hilfe von Luftreinigern Feinstäube und Schwebstoffe aus der Luft zu entfernen, müssen je nach Art und Größe der Partikel geeignete Filter zum Einsatz kommen. Deshalb enthält der “Purifiair.620” eine Mehrkomponenten-Filtereinheit mit HEPA-Filter E12 und einem HEPA-Schwebstofffilter der Klasse H14 nach EN 1822 gesetzt, mit denen sich Partikelgrößen von 0,1 bis 0,3 μm zu 99,995 % zurückhalten lassen. Er baut zudem Keime und Bakterien ab und entfernt mithilfe eines Aktivkohlefilters unangenehme Gerüche sowie schädliche Gase.

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasseraufbereitung in Aquakulturen aus einer Hand
Regenwasserspezialist erweitert Angebot für effiziente Wassernutzung