Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Entwicklung von Systemen zur CO₂-Abscheidung auf Schiffen

Kategorien: |
Thema:
Autor: Hildegard Lyko

Bild eines Containerschiffs, erstellt mit KI
Tohamina /Adobe Stock
19.06.2023 | Die CSSC Power (Group) Co. (GPGC) und BASF arbeiten künftig zusammen, um die Entwicklung von Systemen zur CO₂-Abscheidung auf Schiffen voranzutreiben. Dazu unterzeichneten beide Parteien eine Absichtserklärung während der Shanghai International Carbon Neutrality Expo 2023.

Die GPGC ist Teil der China State Shipbuilding Cooperation (CSSC) und hat ihren Fokus auf der Forschung, Entwicklung und Herstellung von Motoren, Antriebssystemen und Energieanlagen für die Seeschifffahrt und arbeitet seit langem an Lösungen zur CO2-Reduktion für diese Branche. Bei der nun vereinbarten Kooperation bringt BASF seine Expertise in der Gasaufbereitung ein.

Tests mit Gasbehandlungstechnologie von BASF

Die Zusammenarbeit zwischen BASF und GPGC zielt auf die Verbesserung von Energieeffizienz und Emissionsreduzierung in der Seeschifffahrt ab. Die Unternehmen werden Tests mit verschiedenen Arten von Schiffskraftstoffen und Motoren durchführen, um die Entwicklung von Systemen zur Kohlenstoffabscheidung an Bord unter Verwendung der Technologie OASE®blue von BASF zu beschleunigen.

Bei dieser Technologie handelt es sich um ein lösemittelbasiertes CO2-Abtrennungsverfahren, das speziell für großtechnische Anwendungen mit verunreinigten Abgasen entwickelt und optimiert wurde. Im Einzelnen werden Rauchgase aus fossilen Kraftwerken, Dampfreformern, Müllverbrennungsanlagen und aus der Zementindustrie genannt.

 

Ziel: Kohlenstoffneutralität

„Vor dem Hintergrund des Ziels, den Spitzenwert der Kohlenstoffemissionen zu erreichen und kohlenstoffneutral zu werden, sowie im Hinblick auf den Trend zu einer grünen und kohlenstoffarmen Transformation in der Schifffahrtsindustrie konzentriert sich CPGC auf die Entwicklung von CO2-armen und -freien Schiffsantrieben sowie von energiesparendem und umweltfreundlichem Equipment. Die Zusammenarbeit mit BASF wird CPGC dabei unterstützen, die Planungen im Hinblick auf eine kohlenstoffarme und umweltfreundliche Schifffahrtsindustrie differenziert voranzutreiben und sich so vom Wettbewerb abzuheben.“, sagte Shao Yu, General Manager von CPGC.

Vasilios Galanos, Senior Vice President, Intermediates Asia Pacific, BASF, sagte: „Das Interesse an Lösungen zur CO2-Abscheidung hat sich weltweit rasant entwickelt. Wir sind stolz darauf, mit OASE® ein hervorragendes Portfolio an Lösungen für die Gasbehandlung anbieten zu können, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Durch unsere Zusammenarbeit mit CPGC sind wir auf dem Weg zu einer nachhaltigen maritimen Industrie, indem wir unsere umfangreiche Erfahrung in der Gasbehandlung, unsere Innovationskraft und unser Engagement für Nachhaltigkeit einbringen.“

Mehr zur Gasbehandlungstechnologie

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Wissenschaftspreis: Die Oberflächeneigenschaften der Partikel
IWA LET Essen
Leitfähigkeitssensor setzt neue Maßstäbe
Datenschutz
fs-journal.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
fs-journal.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: