Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

ÖPNV-Streiks: Auswirkungen auf die Gesundheit

Eine Studie unter Beteiligung der Universität Passau zeigt: Streiks im öffentlichen Nahverkehr führen nicht nur zu mehr Staus und Unfällen, sondern haben Auswirkungen auf Luftverschmutzung und Gesundheit, insbesondere von Kindern.

von | 27.03.23

Geschwindigkeitsbegrenzung Feinstaub Co2 Emission
Geschwindigkeitsbegrenzung Feinstaub Co2 Emission
Geschwindigkeitsbegrenzung Feinstaub Co2 Emission
27.03.2023 Ι Eine Studie unter Beteiligung der Universität Passau zeigt: Streiks im öffentlichen Nahverkehr führen nicht nur zu mehr Staus und Unfällen, sondern haben Auswirkungen auf Luftverschmutzung und Gesundheit, insbesondere von Kindern.

In den Medien ist die Rede vom Mega-Streik: Am Montag wollen die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) und die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di gemeinsam den Verkehr weitgehend lahmlegen. Das dürfte Millionen Reisende und Pendler betreffen.

Beobachtung von Streiks in Großstädten

Wie sich Streiks im öffentlichen Nahverkehr auf die Gesundheit auswirken, hat Prof. Dr. Stefan Bauernschuster, Inhaber des Lehrstuhls für Public Economics an der Universität Passau, gemeinsam mit Prof. Dr. Helmut Rainer (ifo Institut München) und Dr. Timo Hener (Universität Aarhus) erforscht. Die Studie erschien 2017 im renommierten „American Economic Journal: Economic Policy“.

Die Forscher beobachteten zehn Jahre lang Nahverkehrsstreiks in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München und analysierten auf Basis großer detaillierter Datensätze deren Auswirkungen.

Mehr Staus, mehr Feinstaub, mehr Kranke

Weil viele an diesen Tagen auf das Auto umsteigen, nimmt das Verkehrsaufkommen zu und es kommt zu Staus. Die Gesamtzahl der mit dem Auto gefahrenen Stunden steigt um 11 bis 13 Prozent. Die Verkehrsunfälle steigen und auch die Zahl der im Straßenverkehr Verletzten.Schließlich weisen die Ergebnisse einen starken Anstieg der Umweltbelastung aus. Die Feinstaubbelastung nimmt morgens um 13 bis 15 Prozent zu, was bereits kurzfristig zu Gesundheitsproblemen führt. In den Diagnosestatistiken von Krankenhäusern erkannten die Forschenden an Streiktagen eine Zunahme an Einweisungen mit Atemwegserkrankungen. Betroffen sind vor allem kleine Kinder: die Zahl deren Krankenhauseinweisungen nimmt wegen Atemwegserkrankungen um 11 Prozent zu.

Schäden von Streiks übersteigen Kosten

Streiks im öffentlichen Nahverkehr verursachen also nicht nur Staukosten, sondern stellen auch eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und die Gesundheit dar, so das Fazit der Forschenden. Sie gehen davon aus, dass die in der Studie identifizierten Schäden für die Stadtbevölkerung die Kosten der bestreikten Unternehmen um ein Vielfaches übersteigen.

„Unsere Studie trägt dazu bei, ein vollständiges Bild über die Kosten von Streiks im öffentlichen Nahverkehr für die Gesellschaft zu erhalten“, fasst Stefan Bauernschuster zusammen. Dabei schließt er nicht aus, dass Streiks unter Umständen langfristig auch Nutzen für die Stadtbevölkerung bringen könnten, wenn es dadurch zu Tarifeinigungen kommt, die die Abläufe im ÖPNV verbessern. “Jedenfalls liefern wir mit der Studie eine Grundlage für politische und juristische Diskussionen über die Verhältnismäßigkeit von Streiks im ÖPNV.”

Zur Publikation

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand, alle 2 Wochen in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Abwasserüberwachung: Studie in Berlin zeigt virale Artenvielfalt
Abwasserüberwachung: Studie in Berlin zeigt virale Artenvielfalt

Umfassende Metagenom-Sequenzierungen des Berliner Abwassers über 17 Monate zeigen, dass man so die Ausbreitung von Krankheitserregern überwachen und Ausbrüche vorhersagen kann. Wie das Team um Markus Landthaler in „Environmental International“ schreibt, haben sie zudem Tausende neuer Viren entdeckt.

mehr lesen
Recycling: Ein Schlauchboot lässt sich nicht einfach trennen
Recycling: Ein Schlauchboot lässt sich nicht einfach trennen

Recycling wird immer vielfältiger und anspruchsvoller und gewinnt gleichzeitig im Sinne einer nachhaltigen Rohstoff-Wirtschaft immer mehr an Bedeutung. Dabei werden in einzelnen Branchen Recycling-Prozesse so komplex, dass Simulation eine wertvolle Hilfe leistet, um sie zu planen und zu optimieren.

mehr lesen
Pharmazeutische Industrieabwässer: Pilotprojekt in Indien
Pharmazeutische Industrieabwässer: Pilotprojekt in Indien

Im Rahmen des Projekts pharmIn2 reisten Vertreter des Bayerisch-Indischen Zentrums für Wirtschaft und Hochschulen (BayIND) und des Instituts für nachhaltige Wassersysteme (inwa) der Hochschule Hof nach Indien. Ziel: Der Einsatz von Technologien für die Reinigung pharmazeutischer Industrieabwässer in Indien.

mehr lesen

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03