Suche
Generic filters
Exact matches only

Das Potenzial von Kläranlagen zur Entfernung von Mikroplastik

Kategorie:
Thema:
Autor: Hildegard Lyko

Das Potenzial von Kläranlagen zur Entfernung von Mikroplastik

Mikroplastikpartikeln sind weltweit in Abwasserproben auffindbar. Das ein Teil dieser Fracht in Kläranlagen zurückgehalten wird, ist ebenfalls bekannt. Paul U. Iyare, Sabeha K. Ouki und Tom Bond von der Universität von Surrey, UK, haben insgesamt 21 veröffentlichte Studien über Rückhalteraten einzelner Abwasserbehandlungsstufen ausgewertet. Trotz des schon hohen Rückhaltevermögens entlassen Kläranlagen immer noch Kunststoffpartikeln in die Gewässer, und zwar bevorzugt die besonders kleinen Partikeln < 150 µm.

Die Quintessenz aus hunderten von Veröffentlichungen

Bei Eingabe der entsprechenden Suchwörter („microplastic“ und „wastewater“) wurden insgesamt mehrere hundert Einträge gefunden, aber nach einer ersten Durchsicht wurden 21 als relevant für die vorab genannte Fragestellung identifiziert. Die ausgewählten Veröffentlichungen stammten aus Europa, Nordamerika, China, Südkorea, Russland und Australien. Die betrachteten Kläranlagen verfügten alle über eine mechanische Vorbehandlung (Rechen, Sand- und Fettfang, Absetzbecken o. dgl.) und eine biologische Reinigungsstufe. In acht Anlagen war dieser Reinigungsstufe mindestens eine tertiäre Stufe nachgeschaltet (Biofilter, Schwerkraftfiltration, Sandfiltration, MBR). In zwei Kläranlagen sind mehrere Aufbereitungsschritte hinter der biologischen Stufe installiert: einmal eine Ultrafiltration, gefolgt von einer Umkehrosmose, in einem anderen Fall Scheiben- und Sandfilter, Flotation und MBR hintereinander.

Die Vorklärung leistet schon Einiges

Nicht in allen Studien wurden an jeder der drei Behandlungsstufen Analysen von Mikroplastikpartikeln vorgenommen. Doch die sechs Anlagen, in denen ein Rückhalt der Vorklärung bestimmt wurde, wiesen dafür einen mittleren Anteil von 72 % auf. Weitere 16 % werden im Mittel in der biologischen Stufe zurückgehalten. Anlagen mit einer dritten Reinigungsstufe schaffen es, bis zu 99,9 % der Mikroplastikpartikeln aus dem Wasser abzutrennen, wobei Membranbioreaktoren sich dabei als effektivste Technik erwiesen. Die abgeschiedenen Kunststoffpartikeln landen zu hohen Anteilen im Klärschlamm.

Die Originalpublikation ist unter diesem Link zu finden.

F & S - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik in
diesen Bereichen der Filtration und Separation:

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Clean fuels: Alfa Laval is new partner in unique Power-to-X consortium
Vorträge: Der menschliche Einfluss auf das globale Ökosystem
Wasseraufbereitung: 3D-gedruckte Graphen-Aerogele

Publikationen

Taschenwörterbuch der Filtration & Separation

Taschenwörterbuch der Filtration & Separation

Erscheinungsjahr: 2019

Das Wörterbuch enthält ca. 1800 Fachbegriffe aus dem Bereich der Filtrations- und Separationstechnologien (Deutsch-English / English-German) Das vorliegende Taschenwörterbuch der Filtration und  Separation im praktischen Westentaschenformat ...

Zum Produkt