Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Wie kann Deutschland bis 2045 treibhausgasneutral werden?

Kategorien: |
Themen: |
Autor: Hildegard Lyko

Lower CO2 emissions to limit global warming and climate change. Concept with manager hand turning knob to reduce levels of CO2. New technology to decarbonize industry, energy and transport

Aus Sicht des Umweltbundesamtes sollte eine Minderung der Treibhausgasemissionen in Deutschland bis 2030 um mindestens 70 % und bis 2040 um mindestens 90 % gegenüber 1990 erreicht werden. Doch wie soll das gehen? Das neue Positionspapier zeigt die dafür notwendigen Schritte auf. Es werden für die Bereiche Energie, Verkehr, Gebäude, Industrie, Landwirtschaft und ⁠LULUCF⁠ (Senken) sektorübergreifende und sektorspezifische Klimaschutzmaßnahmen und -instrumente erörtert, die schnellstmöglich zu implementieren sind, um bis 2045 das Ziel eines treibhausgasneutralen Deutschlands zu erreichen.

Die Senkung von Treibhausgasemissionen ist grundsätzlich über drei Wege zu erreichen:

  1. Vermeidung von Treibhausgasemissionen durch reduzierten Energieverbrauch (durch Effizienz und Suffizienz),
  2. Substitution von treibhausgasintensiven durch treibhausgasneutrale oder, dort wo dies technisch nicht möglich ist, treibhausgasarme Techniken und Produkte sowie
  3. Senken zur Entnahme von bereits emittiertem CO2⁠ aus der ⁠Atmosphäre (Carbon Dioxide Removal, CDR).

Im Einzelnen werden in dem Positionspapier sektorübergreifende Maßnahmen und Instrumente beschrieben sowie die einzelnen Sektoren Energiewirtschaft, Gebäude, Verkehr, Industrie, Landwirtschaft sowie LULUCF (Land Use, Land-Use Change & Forestry), Abfallwirtschaft und Sonstige betrachtet.

Aktueller Stand der Treibhausgasemissionen und erwartete Minderungsraten

Laut dem Positionspapier wurden in 2020 in Deutschland Treibhausgasemissionen in Höhe von 739 Mio. t CO₂-Äquivalenten verursacht, dem gegenüber wurden vorhandene Senken mit einer Kapazität von 16,5 Mio. t CO₂-Äquivalenten angegeben. Bis 2030 sollen die einzelnen Sektoren zur Treibhausgasminderung in folgenden Umfängen (in  CO₂-Äquivalenten) beitragen:

  • Energiesektor:  – 141 Mio. t
  • Gebäude: -53 Mio. t
  • Industrie -87 Mio. t
  • Verkehr: -61 Mio. t
  • Landwirtschaft: -20 Mio. t
  • LULUCF: -13 Mio. t

Dieses vom UBA vorgeschlagene Ziel setzt zwingend voraus, dass notwendige klimapolitische Instrumente und mit dem Klimaschutz kompatible Investitionsmuster sofort implementiert werden, um künftigen Generationen Freiheiten und Handlungsspielräume zu ermöglichen, wie es im Urteil des Bundesverfassungsgerichts im März 2021 festgelegt wurde.

 

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Filtrationsspezialist weiht Standort in Rumänien ein
BVE Konjunkturreport Ernährungsindustrie 05/24
Insgesamt hat GF Piping Systems bereits 100.000 Ventile an OMZ geliefert.