Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Regenwasserspezialist erweitert Angebot für effiziente Wassernutzung

Hauraton nimmt Wassertanks des Wasser- und Umweltlösungsanbieters Premier Tech in seine Produktpalette auf. Die Tanks ergänzen Hauratons Regenwassermanagementsysteme.

von | 20.06.24

Hauraton erweitert seine Regenwassermanagementsysteme um Wassertanks von Premier Tech.
Quelle: Hauraton
Regenwasserspezialist erweitert Angebot für effiziente Wassernutzung
Hauraton nimmt Wassertanks des Wasser- und Umweltlösungsanbieters Premier Tech in seine Produktpalette auf. Die Tanks ergänzen Hauratons Regenwassermanagementsysteme.

Der Hersteller von Entwässerungselementen setzt sich im Zuge seiner neuen Unternehmensausrichtung vermehrt mit der Speicherung und Weiterverwendung von Regenwasser auseinander. Mit den neuen digitalen Service- und Leistungsangeboten möchte Hauraton die Möglichkeit bieten, Wasserströme in Entwässerungsanlagen zu messen und bedarfsgerecht zu steuern.

Tanks für vielseitige Verwendung

Um bessere Lösungen zum Zurückhalten und Wiederverwenden von Wasser möglich zu machen, ist Hauraton eine Technologie-Partnerschaft mit Premier Tech eingegangen. Das Unternehmen baut Großbehälter, die für die Aufnahme großer Mengen Wasser konzipiert sind. Ab sofort können diese Behälter in die Regenwassermanagement-Systeme von Hauraton eingebunden werden.

Zwei Regenwassertanks der Marke Rewatec bereichern den Produktkatalog von Hauraton. Die Modelle Neo Standard und Neo X fassen Volumina von 10.000 bis 55.000 Litern.

„Ihr Einsatzgebiet ist die Regenwasserrückhaltung mit anschließender gesteuerter Weiterleitung“, erklärt Marcel Flattich, Hauraton-Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing.

Die Tanks bieten diverse Optionen zur weiteren Nutzung des Wassers. So sind eine gedrosselte Einleitung in die Kanalisation, eine Kombination aus Regenwasserrückhaltung und Speicherung oder aber eine reine Speicherung zur späteren Regenwasserverwendung möglich. Auf diese Art können die Behälter in sehr unterschiedlich angelegten Projekten zum Einsatz gebracht werden. Das Material der Regenwassertanks enthält Teile aus recyceltem Polyethylen und ist zu 100 Prozent recycelbar.

Wassertanks für eine blau-grüne Infrastruktur

Die neuen Wassertanks werden ausschließlich als Komponenten von Systemlösungen vertrieben. Zielgruppe sind Kunden, die Interesse an umfassenden Konzepten aus einer Hand haben. Dabei kann Hauraton Klienten mit seiner Beratungskompetenz und diversen Lösungen und Produktfamilien im ganzheitlichen Regenwassermanagement zusätzlich unterstützen. Die Behälter gehen zunächst in Deutschland und Österreich in den Verkauf, weitere Märkte können später folgen.

„Unsere Regenwassertanks ergänzen das Angebot von Hauraton ideal und lassen sich hervorragend kombinieren“, sagt Sebastian Maron, Produktmanager von Premier Tech. „Nicht nur die Vertriebskooperation, sondern auch die gemeinsamen Möglichkeiten zum digitalen Ausbau via Sensorik bieten perspektivreiche Chancen.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand, alle 2 Wochen in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Abwasserüberwachung: Studie in Berlin zeigt virale Artenvielfalt
Abwasserüberwachung: Studie in Berlin zeigt virale Artenvielfalt

Umfassende Metagenom-Sequenzierungen des Berliner Abwassers über 17 Monate zeigen, dass man so die Ausbreitung von Krankheitserregern überwachen und Ausbrüche vorhersagen kann. Wie das Team um Markus Landthaler in „Environmental International“ schreibt, haben sie zudem Tausende neuer Viren entdeckt.

mehr lesen
Recycling: Ein Schlauchboot lässt sich nicht einfach trennen
Recycling: Ein Schlauchboot lässt sich nicht einfach trennen

Recycling wird immer vielfältiger und anspruchsvoller und gewinnt gleichzeitig im Sinne einer nachhaltigen Rohstoff-Wirtschaft immer mehr an Bedeutung. Dabei werden in einzelnen Branchen Recycling-Prozesse so komplex, dass Simulation eine wertvolle Hilfe leistet, um sie zu planen und zu optimieren.

mehr lesen
Pharmazeutische Industrieabwässer: Pilotprojekt in Indien
Pharmazeutische Industrieabwässer: Pilotprojekt in Indien

Im Rahmen des Projekts pharmIn2 reisten Vertreter des Bayerisch-Indischen Zentrums für Wirtschaft und Hochschulen (BayIND) und des Instituts für nachhaltige Wassersysteme (inwa) der Hochschule Hof nach Indien. Ziel: Der Einsatz von Technologien für die Reinigung pharmazeutischer Industrieabwässer in Indien.

mehr lesen

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03