Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

IFAT 2022: Membrantechnologien tragen zum Umweltschutz bei

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

Membrantechnologien sind ein wichtiger Hebel in Sachen Umweltschutz. Foto: Lehmann&Voss&Co.
LehVoss_Membrantechnologien

Lehmann&Voss&Co. zeigt auf der IFAT 2022 anwendungspezifische Lösungen zum Schutz der Umwelt. Dabei hat das Unternehmen Membrantechnologien und den katalytischen Abbau von Ozon als Schlüsseltechnologien identifiziert. Darüber hinaus profitieren Anwender:innen von einem breiten Spektrum an standardisierten Produkten und kundenspezifischen Lösungen für viele Anwendungsbereiche der Anschwemm-, der Partikel-, der Mikro- und der Ultrafiltration bis hin zur Nanofiltration und Umkehrosmose für Wasser- und Prozessanwendungen ab. Hierzu gehören auch komplette Pakete aus Filterhilfsmitteln, Filtermedien, Filtrations- und Separationstechnik.

Umweltschutz: Membrantechnologien als wichtiger Faktor

Die Rolle als Problemlöser in membranspezifischen Anwendungen steht hier im Vordergrund: unabhängig von den Industriebranchen werden Anwender:innen von der Analyse über das Engineering bis zur Aufnahme des Betriebes von Experten der Membrananwendungstechnik begleitet – bei Bedarf auch mit Labor- und Pilot-Anlagen vor Ort. Realisiert werden die technischen Lösungen durch kundenspezifisch eigengefertigte spiralgewickelte Membranmodule, Rohrmodule, Hohlfasermodule sowie optional ausgewählten Membranmodulen der langjährigen Lieferpartner. Hierbei stellt die neue Partnerschaft mit ORELIS Environnement im Bereich der Keramikmembranen und -Module für Hochleistungsanwendungen in Deutschland eine wichtige Ergänzung des Lösungsspektrums dar.

Besonders bei Prozessanwendungen im Bereich der Öl/Wasser-Trennung, wie die Aufbereitung von Entfettungsbädern, in der industriellen Abwasseraufbereitung zu Prozesswasser bis hin zur Wertstoffrückgewinnung aus Prozessfluiden und Abwasserströmen zeigen die KLEANSEP™-Keramikmembranen und -Module ihre einzigartige Stärke.

Katalytischer Abbau von Ozon

Desinfektion mittels Ozon gewinnt in diesen Tagen immer mehr an Bedeutung. Ozon tötet effektiv Keime, Bakterien, Pilze ab und inaktiviert Viren sowohl auf Oberflächen als auch in Luft oder Gasen. Heutzutage wird Ozon im großen Maßstab als Oxidationsmittel bei großen Wasseraufbereitungsanlagen eingesetzt. Bei all diesen Anwendungen verbleibt überschüssiges Restozon in den Abluft- bzw. Abgasströmen und muss entsprechend abgebaut werden, bevor es dann oxidiert als ungiftiger Sauerstoff an die Umgebungsluft abgegeben wird. Die CARULITE®-200-Katalysatoren bauen Restozon zuverlässig zu Sauerstoff ab und zwar nicht nur in Abluft- bzw. Abgasströmen aus Wasseraufbereitungsanlagen und Desinfektionsprozessen, sondern auch überall dort, wo Ozon als Nebenprodukt entsteht, z.B. beim Digitaldruck oder bei UV-, Corona- oder Plasmabehandlungen von Oberflächen.

Mehr Informationen dazu gibt es unter www.lehvoss-filtration.de.

IFAT 2022

Wer mehr wissen möchte, dem sei ein Besuch des Gemeinschaftsstands der Deutschen Gesellschaft für Membrantechnik (DGMT) an Stand Nummer 129/228 in Halle A3 auf der IFAT 2022 in München empfohlen.

 

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasseraufbereitung in Aquakulturen aus einer Hand
Regenwasserspezialist erweitert Angebot für effiziente Wassernutzung