Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Markteinführung: Filterpatrone gegen molekulare Verunreinigungen

Kategorie:
Thema:
Autor: Isabell Hochstrat

Markteinführung in der Molekularfiltration: die neue CamCarb XG-Filterpatrone
Quelle: Camfil
Markteinführung Molekular Filterpatrone
29.05.2024 Ι Camfil, Hersteller von Lösungen für saubere Luft, gab am 27.05.2024 die deutsche Markteinführung der Molekularfilterpatrone CamCarb XG bekannt. Die Filterpatrone verfügt über ein neu entwickeltes konisches Design, das eine hohe Abscheideleistung bei gleichzeitig niedrigem Druckverlust ermöglicht.

Die Filterpatrone hat Camfil entwickelt, um die Energie- und Wartungskosten bei der Beseitigung molekularer Verunreinigungen zu reduzieren, beispielsweise zur Entfernung unangenehmer Gerüche, der Kontaminationskontrolle oder dem Schutz vor Korrosion. Molekularfilter sind je nach Region und Anwendung auch als Gasphasenfilter, chemische Luftfilter oder Aktivkohlefilter bekannt. Sie kommen bei Verunreinigungen mit Gasen, Dämpfen und anderen luftgetragenen Molekülen zum Einsatz, die sich mit Partikelfiltern nicht abscheiden lassen.

Im Fokus: Optimierung der Filterpatrone

Die Optimierung der bei Filterpatronen bisher üblichen Zylinderform ist das Ergebnis von kontinuierlicher Investition in Forschung und Entwicklung seitens des schwedischen Filterherstellers. An der Entwicklung des patentierten Designs waren Camfil-Labors und ISO 10121-Prüfanlagen auf der ganzen Welt beteiligt. Der Forschungsschwerpunkt lag hierbei auf den Bereichen Strömungsdynamik und Medienadsorption.

Das Ergebnis ist eine verbesserte konische Form. Diese sorgt für die bestmögliche Ausnutzung der Filtermedien sorgt und minimiert den Druckverlust. CamCarb XG ist mit unterschiedlichen Adsorptionsmedien wie Aktivkohle oder aktiviertem Aluminiumoxid befüllbar. Diese fertigt Camfil nach strengen Qualitätssicherungsverfahren und testet sie nach ISO 10121-1:2014.

„Durch die einzigartige Kombination aus hoher Abscheideleistung, geringem Strömungswiderstand und langer Lebensdauer unserer CamCarb XG-Filterpatrone profitierten Kunden von sehr niedrigen Gesamtbetriebskosten”, so Dr. Guillaume Gallet, Leiter des Geschäftsbereichs ‘Molecular Contamination Control’ (MCC) bei Camfil. „Dank seiner ergonomischen Form lässt sich der CamCarb XG ungefähr doppelt so schnell einbauen bzw. austauschen wie herkömmliche Produkte, was ihn zu einer sehr attraktiven Lösung für Service- und Facility-Management-Unternehmen macht.(…) Das neuartige konische Design reduziert den Energieverbrauch um bis zu 35%, was nicht nur eine deutliche Senkung der Energiekosten bedeutet, sondern sich auch positiv auf die CO₂-Bilanz auswirkt.”

Letzteres liegt Elaine Seet, die als regionale Produktmanagerin bei Camfil Industrial Molecular Filtration für den CamCarb XG zuständig ist, besonders am Herzen:

„Der ganze Geschäftsbereich MCC hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben, was man in jeder Phase des Produktlebenszyklus erkennen kann. Unser Lösungsansatz, das innovative Design, die präzise Prozesssteuerung und unser Fokus auf die Bedürfnisse der Kunden tragen gemeinsam zu einer Produktentwicklung bei, die darauf abzielt, mehr zu sparen, weniger zu verbrauchen und immer bessere Möglichkeiten zu finden, Menschen, Prozesse und die Umwelt zu schützen.”

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasseraufbereitung in Aquakulturen aus einer Hand
Regenwasserspezialist erweitert Angebot für effiziente Wassernutzung