Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

FET-System: Qualitätskontrolle für komplette Filterelemente

Palas® ist seit 40 Jahren Experte im Bereich der Aerosoltechnologie. In dieser Zeit wurde Filterprüfstände für verschiedenste Arten von Filter und Filterelementen entwickelt und hergestellt. Das oberste Ziel: höchste Qualität, präzise Messungen und ständige Innovation, um verschiedensten Anforderungen gerecht zu werden.

von | 07.02.23

Advertorial
Palas® ist seit 40 Jahren Experte im Bereich der Aerosoltechnologie. In dieser Zeit wurden Filterprüfstände für verschiedenste Arten von Filter und Filterelementen entwickelt und hergestellt. Das oberste Ziel: höchste Qualität, präzise Messungen und ständige Innovation, um verschiedensten Anforderungen gerecht zu werden.

Um Qualität und Effizienz von Filterelementen zuverlässig zu bestimmen, muss neben der Gesamtpenetration auch der Energieverbrauch (Druckverlust), die Beladung und der Partikelabscheidegrad geprüft werden. Eine präzise Messung erfordert eine Anpassung des Prüfkanals bezüglich der Strömungsführung und Aerosolverteilung auf die Größe der Filterelemente.

So können mit dem neuen FET System definierte Prüfungen an Filterelementen in der Mindestgröße 100 x 100 mm, der mittleren Größe 300 x 300 mm und größer (610 x 610 mm) durchgeführt werden. Auf Wunsch fertigt Palas® Filterprüfstände nach Ihren Vorgaben – auch für noch größere Filterelemente. Teilen Sie uns einfach Ihre Anforderungen mit.

  • ISO 24693-5 HEPA/ULPA Filterelemente
  • ISO 16890 Raumluftfilter
  • ISO 11155-1/3 KFZ-Innraumfilter
  • DIN 71460 KFZ-Innenraumfilter

Viele Anwendungsbereiche

  • Entwicklung und Qualitätskontrolle von
    • Innenraumfiltern
    • HEPA/ULPA-Reinraumfiltern
    • Raumluftfiltern
    • Kabinenfiltern
    • Motorluftfiltern
    • Zuluftfiltern von Kompressoren
  • Messung des MPPS nach ISO 29463-5 und nach ISO 29463-3
  • Messung des Fraktionsabscheidegrades nach ISO 16890
  • Bestimmung des Druckverlustes bei unterschiedlichen Volumenströmen
  • Bestimmung der Staubspeicherkapazität

Ihre Vorteile

  • Exakte, vielseitige Prüfungen
    • Anwendbarkeit vieler Prüfnormen in einem Kanal (nach ISO 29463-5 und 29463-3, sowie ISO 16890 (ISO ePM1; ISO ePM2.5)
    • Verwendung der Messtechnik in FET 300 und FET 600; Doppelkanäle auf Anfrage
    • Besonders großer Einsatzbereich für die Abscheidegradmessung von 0,02 bis 40 µm
    • Messung der Staubspeicherkapazität möglich
  • Flexibilität und einfache Bedienbarkeit
    • Kundenspezifische Anpassung der Filteradapter, vom Strömungskanal und der Messbereiche für optimale Prüfdurchführung möglich
    • Modularer kompakter Aufbau für kleine Filterelemente, geringer Platzbedarf
    • Horizontaler Aufbau zur Minimierung von Partikelverlusten
    • Abgleich Rohgas-Reingas nicht notwendig, da nur ein Probenahme und ein Messgerät
  • Sicherheit
    • Protokollierte Ergebnisse auf Basis der relevanten Normen
    • Ab Werk geprüfte und kalibrierte Prüfstände

Interessiert? Dann besuchen Sie uns doch auf der Filtech in Köln (Halle 8, Stand A11) oder auf unserer Website: https://count.palas.de/filltertesting/. Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand, alle 2 Wochen in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Abwasserüberwachung: Studie in Berlin zeigt virale Artenvielfalt
Abwasserüberwachung: Studie in Berlin zeigt virale Artenvielfalt

Umfassende Metagenom-Sequenzierungen des Berliner Abwassers über 17 Monate zeigen, dass man so die Ausbreitung von Krankheitserregern überwachen und Ausbrüche vorhersagen kann. Wie das Team um Markus Landthaler in „Environmental International“ schreibt, haben sie zudem Tausende neuer Viren entdeckt.

mehr lesen
Recycling: Ein Schlauchboot lässt sich nicht einfach trennen
Recycling: Ein Schlauchboot lässt sich nicht einfach trennen

Recycling wird immer vielfältiger und anspruchsvoller und gewinnt gleichzeitig im Sinne einer nachhaltigen Rohstoff-Wirtschaft immer mehr an Bedeutung. Dabei werden in einzelnen Branchen Recycling-Prozesse so komplex, dass Simulation eine wertvolle Hilfe leistet, um sie zu planen und zu optimieren.

mehr lesen
Pharmazeutische Industrieabwässer: Pilotprojekt in Indien
Pharmazeutische Industrieabwässer: Pilotprojekt in Indien

Im Rahmen des Projekts pharmIn2 reisten Vertreter des Bayerisch-Indischen Zentrums für Wirtschaft und Hochschulen (BayIND) und des Instituts für nachhaltige Wassersysteme (inwa) der Hochschule Hof nach Indien. Ziel: Der Einsatz von Technologien für die Reinigung pharmazeutischer Industrieabwässer in Indien.

mehr lesen

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03