Suche
Generic filters
Exact matches only

Biogasanlagen: Ligninhaltige Reststoffe als Energieträger

Kategorie:
Thema:
Autor: Isabell Hochstrat

Biogasanlagen: Ligninhaltige Reststoffe als Energieträger
© MWK Bionik GmbH

Die MWK Bionik GmbH kann ligninhaltige Reststoffe als Energieträger für konventionelle Biogasanlagen verfügbar machen – und nutzt hierzu das Stoffwechselpotential von Mikroorganismen.

Erhöhung des Gasertrags

Mit dem BMT-System werden ligninhaltige Reststoffe wie z.B. Pferdemist als Energieträger für konventionelle Biogasanlagen verfügbar gemacht. Dazu wird Frischgülle oder Biogasgülle als Medium genutzt und eine Mischung (Markenname: LignoX) aus natürlichen Mikroorganismen der Risikoklasse 1 beigemischt. Diese zwei Komponenten werden gemeinsam unter Einhaltung einer Temperaturkaskade auf eine definierte Reaktionstemperatur erhitzt. Die so aktivierte Heißgülle schließt die Ligninschichten in den Substraten auf. Dem Fermenter übergeben, erhöhen diese bisher nicht nutzbar gemachten Kohlenhydrate den Gasertrag der Biogasanlage signifikant. Das BMT-System wird als anschlußfertige Containeranlage geliefert.

Mikrobiologische Wirkungsweise

LignoX ist eine symbiotische Stoffmischung aus natürlichen, hocheffizienten Mikroorganismen der Risikoklasse 1 (unbedenklich), dem Enzym Phytase und pflanzlichen Wirkstoffen, den Präbiotika. In Verbindung mit dem BMT-System fördert die Mischung hocheffiziente Umsetzungsprozesse von schwer abbaubaren Substratbestandteilen wie Lignocellulose. Durch die hochentwickelte Zusammensetzung des Präparates wird gezielt das Wachstum und die Aktivität ausgewählter Bakterienarten verstärkt oder gehemmt und somit der Methanertrag deutlich gesteigert.

Verwertbare Reststoffe für das System

Funktionsweise des BMT-Systems

  • Land- und forstwirtschaftliche Abfälle
  • Tierische Ausscheidungen
  • Pflanzenbaurückstände
  • Treber und Trester
  • Rinden- und Korkabfälle, Sägespäne
  • Reststoffe aus der Biotonne

 

Daten aus der Praxis

In der Referenzanlage (500 kWel) in Oberbayern wurden neben dem Primärsubstrat Maissilage pro Tag 1.8-3.5 Tonnen Weizenstroh (85 % TS-Gehalt) mit geimpftem, flüssigem Gärrest im Verhältnis 1:1 verarbeitet. Dabei werden pro Tonne BMT-Produkt ca. 1 – 2 kg der symbiotischen Mischung aus Mikroorganismen LignoX für den Lignin-Aufschluss benötigt. Die Wärme für die thermischen Prozesse wird über das Heizwasser aus dem BHKW mit einer Vorlauftemperatur von ca. 85 °C bereitgestellt. Der elektrische Eigenbedarf beträgt ca. 6 % der mit der Biogasanlage zu erzielenden Leistung. In der Referenzanlage werden durch 1 Tonne Stroh ca. 2,8 – 3,2 Tonnen Maissilage ersetzt.

Über das Unternehmen

Das 2005 gegründete mittelständische Umwelttechnologieunternehmen mit Sitz im oberbayerischen Bad Endorf ist Anbieter für bionische Produkte und Bioenergie-Erzeugnisse. Mittels Mikroorganismen entwickelt MWK Bionik Lösungen, um umweltschädliche Stoffe in Alltagsprodukten nachhaltig zu ersetzen oder abzubauen. Es werden keine Chemikalien verwendet, die Abwasser belasten und Kläranlagen behindern.

Zum Unternehmen

F & S - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik in
diesen Bereichen der Filtration und Separation:

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Förderkonzept: Ressourcen schonen und Betriebskosten senken
Adsorptionstechnologie: Saubere Abgase für Verbrennungsmotoren
bauma 2022: Modernste Filtrationslösungen

Publikationen

Global Guide 2022-2024

Global Guide 2022-2024

Erscheinungsjahr: 2022

The Global Guide 2022-2024 is a world handbook for the filtration and separation industry. The comprehensive reference work compiles all the necessary information for this purpose and thus provides a complete overview of the industry. In the first ...

Zum Produkt