Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Achema 2022: Additiv gefertigtes Fließreaktorsystem

Kategorie:
Thema:
Autor: Charlotte Quick

26.08.2022 Ι Intech Additive Solutions präsentiert sein Fließreaktorsystem auf der Achema. In Halle 9.1 Stand B70 kann der Flow Reactor begutachtet werden. Die zugrundeliegende Technologie ermöglicht kontinuierliche Wirkstoffherstellungsprozesse in kürzerer Zeit und kleineren Anlagen bei erhöhter Sicherheit bei der API-Herstellung.

Die Reaktorenverfügen über Kanäle, durch die die Reagenzien hineingepumpt und miteinander vermischt werden, um Produkte wie Wirkstoffe, Feinchemikalien und Polymere herzustellen. Die Reaktanten können flüssig-flüssig oder flüssig-gasförmig sein. Reaktoren können aus verschiedenen Metallen hergestellt werden, wobei die physikalischen Eigenschaften je nach verwendetem Metall variieren.

Prozessintensivierung in additiver und digitaler Fertigung

Das Prinzip der Durchflusschemie zielt auf eine Prozessintensivierung durch die Durchführung chemischer Reaktionen in einem ‘kontinuierlichen Durchflussreaktor’. Die Vorteile des Einsatzes eines Durchflussreaktorsystems liegen in der Reduzierung von Zeit, Kosten und Energieverbrauch. Die 3D-gedruckten Durchflussreaktoren bilden das Herzstück der Prozess-Gestells. Sie können je nach Volumen, Wärme- und Stofftransfereffizienz und Betriebsbedingungen, die für die chemische Reaktion erforderlich sind, angepasst werden.

Einem Bericht vom Grand View Research aus dem Jahr 2022 zufolge wurde der globale Markt für Fließchemie im Jahr 2021 auf 1,45 Milliarden Dollar geschätzt und soll bis 2030 3,75 Milliarden Dollar erreichen. Das Produktionssystem von Intech bietet eine nachhaltige, effiziente und umweltfreundliche Option für die Arzneimittelentwicklung. Ziel dieser Herstellungsweise ist es, die Einführung der additiven Fertigung (AM) und der digitalen Fertigung in der pharmazeutischen und chemischen Spezialitätenindustrie zu beschleunigen.

Umfangreiches Angebot

Intech Additive Solutions wurde 2012 gegründet und ist der erste indische Original Equipment Manufacturer (OEM), der Metall-3D-Drucker entwickelt und anbietet. Intech beschleunigt die Einführung des Metall-3D-Drucks in der Fertigung, indem es eine weite Bandbreite von Produkten und Dienstleistungen anbietet. Angefangen bei der Konzeptentwicklung, über Design, Druck und Nachbearbeitung bis hin zu AM-Hardware- und Softwarelösungen. Im Jahr 2017 entwickelte das Unternehmen eine Software zur Parameteroptimierung. Seit 2020 sind ihre Metall-3D-Drucker iFusionSF1 und die AMBuilder-Software auf dem Markt. Im Jahr 2021 wurde eine Serie großformatiger 3D-Drucker eingeführt. Die additive Fertigung hat neben Geschäftsmodellen auch die Produktionstechniken in verschiedenen Branchen verändert. Sie ermöglicht die Überwindung von Grenzen bestehender Fertigungsverfahren anhand von 3D-gedruckten Durchflussreaktoren.

Mehr Informationen hier

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasseraufbereitung in Aquakulturen aus einer Hand
Regenwasserspezialist erweitert Angebot für effiziente Wassernutzung