Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Adsorptionstechnik: Kostenloser Workshop

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) veranstaltet am 28. Oktober 2024 einen kostenlosen Workshop zum Thema Advanced Adsorption Techniques and Applications. Der Workshop findet online in englischer Sprache statt. Die Anmeldung ist bis zum 24. Oktober 2024 möglich.

von | 10.07.24

Der Workshop Advanced Adsorption Techniques and Applications findet am 28. Oktober online statt.
Quelle: unsplash/Headway
Workshop zum Thema Adsorptionstechnik

Der Bedarf an Adsorbermaterialien in verschiedenen Bereichen steigt. Dazu gehören Themen wie CO2-Abscheidung und Wassergewinnung ebenso wie die Bekämpfung giftiger Gase und der Personenschutz. Dafür sind Methoden und Geräte zur Analyse dieser porösen Materialien notwendig.

Workshop als Kontaktplattform

Mit dem Online-Workshop „Advanced Adsorption Techniques and Applications” soll eine Plattform geschaffen werden, auf der Experten aus den Bereichen Adsorption und Materialwissenschaften zusammenkommen, um sich mit diesen Themen zu befassen. Veranstalter und Teilnehmer können wissenschaftliche Arbeiten und verschiedene Anwendungen vorstellen sowie sich über Herausforderungen austauschen. Zusätzlich wird die am Fraunhofer IWS entwickelte INFRAsorp-Technologie vorgestellt und ihre möglichen Vorteile für verschiedene Anwendungsfälle präsentiert.

Abstracts erwünscht

Zum Anlass des Workshops lädt das Fraunhofer IWS zudem Doktoranden und Wissenschaftler ein, ihre Forschungsergebnisse in einer Flash-Präsentation vorzustellen. Relevante Themen sind fortschrittliche Adsorptionstechniken und deren Anwendungen (CO2-Abscheidung, Wassergewinnung, Adsorption toxischer Gase, Personenschutz, Luftfiltration). Einsendeschluss ist der 27. September 2024.

Ansprechpartnerin bei Fragen ist Manja Hanke vom Fraunhofer Institut IWS.

Zu weiteren Informationen (englisch) sowie Anmeldung und Einreichung geht es hier.

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand, alle 2 Wochen in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Abwasserüberwachung: Studie in Berlin zeigt virale Artenvielfalt
Abwasserüberwachung: Studie in Berlin zeigt virale Artenvielfalt

Umfassende Metagenom-Sequenzierungen des Berliner Abwassers über 17 Monate zeigen, dass man so die Ausbreitung von Krankheitserregern überwachen und Ausbrüche vorhersagen kann. Wie das Team um Markus Landthaler in „Environmental International“ schreibt, haben sie zudem Tausende neuer Viren entdeckt.

mehr lesen
Recycling: Ein Schlauchboot lässt sich nicht einfach trennen
Recycling: Ein Schlauchboot lässt sich nicht einfach trennen

Recycling wird immer vielfältiger und anspruchsvoller und gewinnt gleichzeitig im Sinne einer nachhaltigen Rohstoff-Wirtschaft immer mehr an Bedeutung. Dabei werden in einzelnen Branchen Recycling-Prozesse so komplex, dass Simulation eine wertvolle Hilfe leistet, um sie zu planen und zu optimieren.

mehr lesen
Pharmazeutische Industrieabwässer: Pilotprojekt in Indien
Pharmazeutische Industrieabwässer: Pilotprojekt in Indien

Im Rahmen des Projekts pharmIn2 reisten Vertreter des Bayerisch-Indischen Zentrums für Wirtschaft und Hochschulen (BayIND) und des Instituts für nachhaltige Wassersysteme (inwa) der Hochschule Hof nach Indien. Ziel: Der Einsatz von Technologien für die Reinigung pharmazeutischer Industrieabwässer in Indien.

mehr lesen

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03