Generic filters
Exact matches only

Rheinwasserqualität in den Niederlanden: Reinigungsaufgaben nehmen eher zu als ab

Kategorie:
Thema:
Autor: Hildegard Lyko

Rheinwasserqualität in den Niederlanden: Reinigungsaufgaben nehmen eher zu als ab
26.09.2022: Der Verband der niederländischen Flusswasserbetriebe RIWA-Rijn, die das Wasser des Rheins für die Trinkwasseraufbereitung nutzen, hat seinen Jahresbericht 2021 veröffentlicht. Die Auswertung aller Daten zur Wasserqualität zeigt, dass immer noch zu viele Mikroverunreinigungen in den Fluss gelangen.

Im Jahr 2021 wurden erneut mehrere Dutzend Stoffe im Rhein nachgewiesen, die über den im Europäischen Flussmemorandum (ERM2020) geforderten Konzentrationen lagen. Es handelt sich um Industriechemikalien, Arzneimittelrückstände, Pestizide­ und deren Abbauprodukte.

41 % der Parameter werden Reduktionsziel nach heutigem Stand nicht erreichen

Am 13. Februar 2020 kam die Rhein-Ministerkonferenz zu dem Schluss, dass Mikroverunreinigungen eine zunehmende Herausforderung für aquatische Ökosysteme und die Trinkwassergewinnung darstellen. Daher wurde das Ziel festgelegt, die Emissionen von Mikroschadstoffen in den Rhein bis 2040 um mindestens 30 % im Vergleich zum Zeitraum 2016-2018 zu verringern. Um die Verringerung der Emissionen in regelmäßigen Abständen quantitativ überwachen zu können, wurde die Internationale Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR) mit der Entwicklung eines Bewertungssystems beauftragt. Die Bewertung der Zielerfüllung bezieht sich sowohl auf die Gesamtreduktion im vorangegangenen Zeitraum („Wurde das Reduktionsziel bis jetzt erreicht?“) als auch auf die durchschnittliche Reduktion pro Jahr („Wird das Reduktionsziel rechtzeitig erreicht?“). Stoffe, deren Belastung jedes Jahr um durchschnittlich 1,5 % oder mehr reduziert wird, werden die 30 % Reduktion in 20 Jahren erreichen, andere Stoffe jedoch nicht.

Schwerwiegende Konzentrationsüberschreitungen

Der Jahresbericht 2021 zeigt auch, dass die Aufbereitungsaufgabe des Rheins an der deutsch-niederländischen Grenze bei Lobith im Jahr 2021 zugenommen hat, sowohl wegen erhöhter (Höchst-)Konzentrationen bestimmter Stoffe als auch wegen Überschreitungen von neu auftretenden Stoffen. Und dass, obwohl der Beitrag einer Reihe anderer Parameter zurückgegangen ist. Die Aufbereitungsaufgabe ist die Differenz zwischen den derzeitigen Stoffkonzentrationen im Rhein und den in der niederländischen Trinkwasserverordnung festgelegten Normen. Den größten Anteil an der Aufbereitungsaufgabe haben industrielle Stoffe und Konsumgüter­ und sie sind auch die Hauptverantwortlichen für den Anstieg. Selbst wenn man den Beitrag neu auftretender Stoffe ausklammert, liegt der Index der Behandlungsaufgaben im Jahr 2021 auf demselben hohen Niveau wie in den Jahren 2017 und 2018. Daher scheint es unwahrscheinlich, dass das Ziel von Artikel 7 (3) der Wasserrahmenrichtlinie bis 2027 erreicht wird („Die Mitgliedstaaten sorgen für den erforderlichen Schutz der ermittelten Wasserkörper, um eine Verschlechterung ihrer Qualität zu verhindern und so den für die Gewinnung von Trinkwasser erforderlichen Umfang der Aufbereitung zu verringern„).

Starke Beeinträchtigung durch Chemieunfall in Leverkusen

Die unfallbedingte Verschmutzung, auch durch Katastrophen wie den schweren Unfall bei Leverkusen-Bürrig im Jahr 2021, beeinträchtigt die Eignung des Rheins als Trinkwasserquelle weiterhin stark. Die Kenntnis der im Abwasser enthaltenen Stoffe, ausreichende Auffangkapazitäten für Lösch- und Ereigniswasser bei Unfällen und eine angemessene Überwachung sind nach wie vor entscheidend für den Schutz des Rheins.

Den Jahresbericht 2021 von RIWA-Rijm können Sie hier herunterladen.

 

F & S - Unsere Themen

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand der Technik in
diesen Bereichen der Filtration und Separation:

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Von der Natur inspiriert: Formstabiler Kassettenfilter
Innovation: Dekarbonisierung von Kehrichtverwertungsanlagen
Filtrex 2022: Winner of innovation award announced

Publikationen

Taschenwörterbuch der Filtration & Separation

Taschenwörterbuch der Filtration & Separation

Erscheinungsjahr: 2021

Das Wörterbuch enthält ca. 1800 Fachbegriffe aus dem Bereich der Filtrations- und Separationstechnologien (Deutsch-English / English-German) Das vorliegende Taschenwörterbuch der Filtration und  Separation im praktischen Westentaschenformat ...

Zum Produkt

Global Guide 2022-2024

Global Guide 2022-2024

Erscheinungsjahr: 2022

The Global Guide 2022-2024 is a world handbook for the filtration and separation industry. The comprehensive reference work compiles all the necessary information for this purpose and thus provides a complete overview of the industry. In the first ...

Zum Produkt