Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Nachhaltigkeitspreis 2023: Preisgekrönter Fettabscheider

Kategorien: |
Thema:
Autor: Charlotte Quick

Bild Kay Arajums (links) und Jos van Aalst (rechts), beide Filta Deutschland © Filta
7.12.2022 Ι Vergangene Woche wurde in Düsseldorf während einer feierlichen Gala der „Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2023“ in der Kategorie „Design“ verliehen. Über 1000 Teilnehmer:innen hatten in diesem Jahr in acht Kategorien ihre Bewerbungen für den begehrten deutschen Nachhaltigkeits-Award eingereicht. Der neue Fettabscheider von Filta gewann den Preis.

Ausgezeichnet wurden herausragende Produkte und Lösungen, die aufgrund ihres Designs und ihrer Konzeption zukunftsweisend sind und eine besonders hohe Auswirkung auf Ressourcenschonung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit haben.

Fettabscheider der neuesten Generation gewinnt

Mit seinen mobilen Services rund um Fritteuse und Öl inklusive Fritteusenreinigung und Mikrofiltration von Frittieröl sorgt Filta für mehr Nachhaltigkeit in kommerziellen Küchen. Filtra trägt dazu bei, dass Gastronomen den Verbrauch ihres Frittieröls um bis zu 50 % reduzieren können.

Erst seit kurzem hat Filta sein Produkt- und Serviceportfolio um den hochmodernen Fettabscheider FiltaFOG Cyclone erweitert. Spezialisten entwickelten ihn aus der Praxis heraus. Er soll viele Probleme gängiger Fettabscheider lösen. Zudem ist er für Küchenmitarbeiter einfach zu handhaben und bietet durch seine einzigartige Konstruktion mit acht Hydrozyklonen weltweit die höchste Fettrückgewinnungsrate. Mehr Produktinformationen sind in einem Video zusammengetragen.

Bei der Fettabscheidung geht es darum, zu verhindern, dass Fett, Öl und auch Speisereste ins Abwasser gelangen und Rohre bzw. die Kanalisation verstopfen. Alle Betriebe, in denen fetthaltiges Wasser anfällt, müssen in Deutschland einen Fettabscheider einsetzen. Hierzu zählen beispielsweise Kantinen, Restaurants, Hotels, Raststätten, Metzgereien sowie Unternehmen der Lebensmittelindustrie.

Fetthaltiges Abwasser erfolgreich vermeiden

„Dass wir für unsere Fettabscheidelösung FiltaFOG Cyclone bei dieser enormen Konkurrenz der Allerbesten diesen einzigartigen Preis bekommen, schien für uns vor zwei Tagen noch unvorstellbar“, sagt Jos van Aalst, Geschäftsführer von Filta Deutschland. „Wir wissen, dass wir als Unternehmen noch mehr für fett- und abfallfreies Abwasser tun können und hoffen, dass uns der Preis dabei hilft. Fettabscheidung zur Vermeidung von verstopften Rohren und Fettbergen ist ein wichtiges Thema für Gastronomie, Lebensmittelherstellung und -handel und vor allem für die lokalen Wasserbehörden.“

Das durch den FiltaFOG Cyclone abgeschiedene Öl ist qualitativ so gut, dass es zu Biodiesel weiterverarbeitet werden kann und für den Gastronomen eine zusätzliche Einnahmequelle darstellt.

Über den Preis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben, über 1.000 Bewerbungen und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung.

Weitere Informationen

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasseraufbereitung in Aquakulturen aus einer Hand
Regenwasserspezialist erweitert Angebot für effiziente Wassernutzung
Datenschutz
fs-journal.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
fs-journal.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: