Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Fördermittel: Entwicklung der nächsten Siliziumwafer-Generation

Kategorien: |
Thema:
Autor: Isabell Hochstrat

Silicon wafer with processor cores isolated on white background
26.10.2022 Ι Die EIB vergibt ein Darlehen von 200 Millionen Euro für die Erforschung und Entwicklung von Reinstsilizium-Wafern und Siliziumstäben für die Halbleiterindustrie. Die Mittel fließen in die Modernisierung der Produktion von Siltronic im sächsischen Freiberg.

Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt ein Darlehen von 200 Millionen Euro an die Siltronic AG, einen weltweit führenden Siliziumwafer-Hersteller und wichtigen Zulieferer der meisten führenden Halbleiterfirmen. Die Mittel fließen in die Erforschung und Entwicklung der nächsten Generation von Reinstsilizium-Wafern und Siliziumstäben sowie die Modernisierung der Waferproduktion im sächsischen Freiberg.

Intensivierung von Forschung und Entwicklung in Deutschland

Siliziumwafer sind die Grundlage der modernen Halbleiterindustrie und die Basis für Chips in allen Anwendungsbereichen der Elektronik, von Computern und Smartphones über Elektroautos bis hin zu Windkraftanlagen.

Christoph von Plotho, Vorstandsvorsitzender der Siltronic AG: „Wir freuen uns, mit Unterstützung der EIB unsere Forschung und Entwicklung in Deutschland zu intensivieren. Damit können wir unsere Position auf dem Weltmarkt für spezialisierte Siliziumwafer-Produkte stärken und unsere Präsenz in Europa ausbauen.“

Die europäische Wettbewerbsfähigkeit stärken

Mit ihrem Darlehen fördert die EIB den einzigen großen Siliziumwafer-Hersteller außerhalb Asiens, finanziert wichtige Investitionen in die europäische Halbleiter-Wertschöpfungskette und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der Halbleiterindustrie der EU. Siltronic ist der weltweit viertgrößte Hersteller von Siliziumwafern mit einem Weltmarktanteil von rund 13 Prozent. Das Unternehmen ist Technologieführer für Reinstsilizium-Wafer und betreibt Produktionsstätten in Deutschland, Singapur und den USA.

Ambroise Fayolle, EIB-Vizepräsident mit Aufsicht über EIB-Finanzierungen in Deutschland: „Wir sind stolz darauf, an einem Projekt beteiligt zu sein, das der Europäischen Union ein Höchstmaß an technologischer Kompetenz sichert. Aus unserer Sicht ist Siltronic von strategischer Bedeutung für Europa. Und weil das Projekt in Freiberg und Burghausen umgesetzt wird, sichert es Arbeitsplätze in Sachsen und Bayern.“

Zur Silctronic AG

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach umfangreichen Planungen wird das Gruppenklärwerk in Rheinbach-Flerzheim zu einer der modernsten Anlagen Europas um- und ausgebaut.
Benjamin Brockmann, Co-Founder und CEO von Operations1
Achema 2024: Highlights aus dem Programm