Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

FILTECH 23: Einberufung in das wissenschaftliche Komitee

Kategorie:
Thema:
Autor: Isabell Hochstrat

Foto: Lum GmbH
ACF Cells LUM Filtech
ACF Cells LUM Filtech
07.02.2023 Ι Die FILTECH in Köln vom 14.-16. Februar 2023 ist die größte und wichtigste Filtrationsmesse weltweit. In diesem Jahr ist Prof. Lerche von der LUM GmbH erneut Teil des wissenschaftlichen Komitees der FILTECH. Die LUM GmbH präsentiert auch als Aussteller Weiterentwicklungen ihrer Analysesysteme.

Wissenschaftliche Weiterentwicklung der Filtration

Die LUM GmbH unter Leitung des Geschäftsführers Prof. Dr. Dr. Dietmar Lerche, 2022 in den Redaktionsbeirat von F&S Filtrieren und Separieren berufen, steht seit 1998 mit innovativen Messgeräten für die Charakterisierung der Fest-Flüssig- und Flüssig-Flüssig-Trennung an der Seite von Forschung und Industrie. Sein Fokus liegt immer auch auf dem wissenschaftlichen Beitrag zur inhaltlichen Weiterentwicklung der Fachgebiete. In diesem Jahr wurde Prof. Lerche erneut in das wissenschaftliche Komitee der FILTECH berufen, um die Weiterentwicklung von Filtration und Separation wissenschaftlich zu koordinieren und zu begleiten.
Prof. Lerche und weitere Experten von LUM teilen ihr Wissen insbesondere auf dem Gebiet Filterzentrifugen und Hydrozyklone, Numerische und experimentelle Untersuchung der Partikelentmischung bei der Zentrifugalfiltration und Charakterisierung von Membranen durch analytische Foto-Zentrifugalfiltration mit mehreren Proben.

Quantifizierung von Filtermitteln und Membranen

Das passende Messgerät LUMiSizer für die analytische Photozentrifugalfiltration (ACF) wird in Halle 8 am Stand A 52 ausgestellt. Die aktuellen Weiterentwicklungen der 2019 erstmals vorgestellten Methode umfassen insbesondere die Einsetzbarkeit in der Industrie. Sie ermöglichen in der Bio- und Nanotechnologie eine alternative Methode zur effektiven und schnellen Quantifizierung von Filtermitteln und Membranen, verglichen mit der aufwändigen und materialintensiven, damit teuren, konventionellen Nutschenfiltration.

Einzelpartikel-Analysesystem

Mit dem ausgestellten LUMiSpoc, einem hochentwickelten Einzelpartikel-Analysesystem, ähnlich einem Durchflusszytometer, wird die Partikelgrößenverteilung und Partikelkonzentration von Nano- und Mikropartikeln in Suspensionen und Emulsionen mit einer beispiellosen Auflösung und sehr großem Dynamikbereich in wenigen Minuten bestimmt. Der LUMiSpoc analysiert multimodale als auch sehr polydisperse reale Partikelsuspensionen, ermittelt kleinste Größenunterschiede bis in den Nanometerbereich und ermöglicht so auch neue Maßstäbe in der Filtertestung und Partikelcharakterisierung in wässrigen Medien.

LUM auf der FILTECH in Halle 8, Stand A52

Zur Website des Unternehmens

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach umfangreichen Planungen wird das Gruppenklärwerk in Rheinbach-Flerzheim zu einer der modernsten Anlagen Europas um- und ausgebaut.
Benjamin Brockmann, Co-Founder und CEO von Operations1
Achema 2024: Highlights aus dem Programm