Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

ACHEMA 2024: Datenbasierte Engineering-Lösungen

Kategorien: | | |
Thema:
Autor: Birgit Mirwald

Wichitg für die Prozessindustrie: Datenbasierte Engineering-Lösungen
Quelle: Yellow Boat I AdobeStock
Prozessindustire: Mögliche Lösungen
28.05.2024 I ACHEMA 2024: ITandFactory präsentiert datenbasiertes Engineering mit CADISON. Mögliche Lösung(en) für die Prozessindustrie?

Auf der diesjährigen ACHEMA 2024 stehen Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Mittelpunkt. Diese Themen sind wichtig für die Prozessindustrie, um die Produktionskette nachhaltiger zu gestalten und gleichzeitig die Effizienz zu steigern. Datenbasierte Engineering-Lösungen bieten dabei viele Möglichkeiten. ITandFactory wird seine speziell für die Prozessindustrie entwickelten Lösungen vorstellen und die Vorteile datengesteuerter Ansätze präsentieren.

Datenbasierte Engineering-Lösungen: Erstmals im Digital Hub

„Mit CADISON, einem integrierten Tool für den Anlagenbau, werden alle Daten während der Planung und im gesamten Lebenszyklus in einer zentralen Datenbank konsolidiert – der sogenannten Single Source of Truth. Dieser Ansatz fördert die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen, da die Daten für alle Projektpartner jederzeit zugänglich und in Echtzeit aktualisiert sind“, erklärt Ajit Joshi, Geschäftsführer von ITandFactory. „Diese Arbeitsweise ermöglicht auch die Synchronisation von P&ID und 3D. Berichte können mit einem Klick erstellt werden. Zudem unterstützt die Integration mit einem betriebswirtschaftlichen System bei der Ausschreibung, Preiskalkulation und liefert Informationen über Liefertermine. Dies sind nur einige Beispiele für die Vorteile des datengesteuerten Engineerings. Wir freuen uns darauf, auf der ACHEMA 2024 die neueste Version unseres Flaggschiffprodukts CADISON vorzustellen.“

ITandFactory stellt in diesem Jahr zum ersten Mal im Digital Hub auf der ACHEMA 2024 aus und präsentiert sich in einem neuen Standdesign. Während der Messe bietet ITandFactory praxisorientierte Vorträge am Stand, einschließlich gemeinsamer Sessions mit den Partnerunternehmen Actian und Microsoft.

Die Zusammenarbeit in multidisziplinären Teams ist entscheidend für den Erfolg von Projekten im Anlagenbau. Diese Anforderung war die Basis für die Weiterentwicklung von CADISON zum aktuellen Release R23. Ein reibungsloser Informationsaustausch mit Projektbeteiligten, die nicht mit der Engineering-Lösung arbeiten, ist ebenfalls wichtig. Anlagenplaner müssen einfach den Projektstatus weitergeben sowie Rückmeldungen und Freigaben einholen können. Die folgenden Neuerungen unterstützen diese Anforderungen.

Verbesserte Visualisierung in CADISON R23

PDF-Redlining vereinfacht den Prüf- und Freigabeprozess erheblich. CADISON erstellt und speichert automatisch PDF-Redlining-Dateien, die mit der Originalzeichnung verknüpft sind. Alle Beteiligten können in diesen Dateien Anmerkungen und Kommentare hinzufügen, die automatisch gespeichert werden. Zusätzlich gibt es eine webbasierte Lösung für die Prüfung von 3D-Modellen mit einem Web-Viewer. Anwender können 3D-Modelle im Browser prüfen, Anmerkungen hinzufügen und Messungen vornehmen. Dies erleichtert den Konstruktionsprozess und ermöglicht es auch externen Beteiligten, Änderungen vorzuschlagen.
Die verbesserte Visualisierung durch eine CAD-unabhängige 3D-Grafikvorschau spart Zeit bei der Prüfung von Strukturen und Daten. Ein neuer Mechanismus extrahiert und speichert 3D-Grafiken einzelner Elemente in standardisierten Formaten, sodass eine detaillierte Betrachtung ohne CAD-Installation möglich ist.

Eine DEXPI-Datei enthält Informationen über Grafik, Bauteildaten und Prozessdaten. Der Import einer solchen Datei führt zu einem vollständigen P&ID in CADISON. Datenbankobjekte werden automatisch erstellt und Zeichnungselemente mit diesen Objekten verknüpft. Neben den bereits vorhandenen IFC- und ERP-Schnittstellen ist dies ein weiterer wichtiger Schritt zum systemübergreifenden Datenaustausch mit CADISON.

„Die neue Version von CADISON zeigt unser Engagement für datengesteuertes Engineering in der Prozessindustrie. Auf der ACHEMA 2024 laden wir die Besucher ein, das Potenzial nahtloser Zusammenarbeit, verbesserter Visualisierung und systemübergreifenden Datenaustauschs zu entdecken. Unser Ziel ist es, Anlagenbauern die notwendigen Werkzeuge zu geben, um die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Prozessindustrie zu meistern. Wir freuen uns auf den Dialog mit Branchenexperten und Verfahrensingenieuren während der Messe“, so Ajit Joshi abschließend.

ITandFactory und CADISON auf der ACHEMA 2024: Halle 11, Stand E59

Sie möchten die F&S Filtrieren und Separieren testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die F&S kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasseraufbereitung in Aquakulturen aus einer Hand
Regenwasserspezialist erweitert Angebot für effiziente Wassernutzung